Baltikum

  • 0

Baltikum

Im Baltikum radeln?

Baltikum_Beitrag29

Wohl nicht jedermanns Radfahr-Traumland, doch uns treibt die Neugierde. Irgendwie müssen wir hinkommen. Ganz einfach. Die Fähre bringt uns von Travemünde nach Ventspils in Lettland. So radeln wir am Sonnabend, 20. Juli ganz entspannt los und sind nach 54 km am Fährhafen. Nur wenige Passagiere warten mit uns auf den Shuttlebus. Einige mit großen Rucksäcken. Als wir uns damit abfinden, als Radler unter uns zu bleiben, wird unsere Spezies verstärkt. Gerlinde und Andreas aus Thüringen wollen zwei Wochen durch Lettland rollen. Marko und Tobias, Brüder aus der Nähe von Hamburg, werden wie wir den Nachhauseweg per Rad antreten. Bei sechs Rädern würde der Shuttlebus aus allen Nähten platzen. Also dürfen wir – mit Sondererlaubnis – ohne Warnwesten hinter dem Bus zur Fähre rollen.

An Gesprächsstoff mangelt es uns Radlern nicht. Die endlosen Stunden auf dem Dampfer sind gemeinsam nicht ganz so trist. Überpünktlich landen wir am Sonntag Abend in Ventspils. Marko und Tobias radeln gleich Richtung Süden. Zusammen mit Gerlinde und Andreas steuern wir den nahe gelegenen Campingplatz an. Die beiden bleiben zwei Nächte. Wir kurbeln am nächsten Morgen in den Ort, tauschen Euro in Lats, testen die lettischen Bäcker und Supermärkte. Der Kaffee schmeckt und die Märkte sind bestückt wie bei uns. Was nicht anders zu erwarten war.

Baltikum_Beitrag30

 

WEITER


Leave a Reply

Kein Thema mehr verpassen?

das ist bisher passiert …

Kategorien